Ich erkenne…

Ich erkenne das ich gerade Glücklich bin,
in diesem Moment,
ich erkenne das ich dich eigentlich nicht will,
sonder das ich nur das Gefühl suche,
das Gefühl sicher zu sein,
das Gefühl mich in Arme flüchten zu können,
Arme die mich einfach nur aufnehmen,
Arme die mich nicht retten, aber Arme die mir das Gefühl geben nicht allein zu sein,
nicht rastlos zu sein.

In diesem Moment erkenne ich das ich nur das will
und einfach nicht weiß wo ich es finden kann,
nicht weiß wo ich suchen soll.

Jetzt realisiere ich das ich nur meine Sehnsucht projeziere,

Ich bin planlos,
orientierungslos,
kraftlos.

Und wer weiß ob ich morgen noch genau so denke,
oder ob ich zurück falle,
und das scheinbar so unerreichbare,
in dich als die Unerreichbare projeziere.

Und eigentlich suche ich nur nach einem Weg,
Eigentlich nur nach meinem Weg .

This entry was posted in Nachdenklich, out of my head and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.