[ interrail ] Und schau an es geht doch

Seafrance-schiffNach dem kleinen Rückschlag heute Mittag,
gibt es wieder gute Neuigkeiten.
Nachdem wir unseren (zwangs) Aufenthalt in Namur beendeten,
kamen wir gut weiter nach Littel Flandre.

Da wir hier etwas Zeit hatten, suchten wir nochmals einen Orange FR Store,
um unsere Prepaid Internet Frankreich flat doch noch zu bekommen.
Und siehe nicht nur das die nette Dame wusste das es die Option gibt,
der Strasbourger mitarbeiter hatte keine Ahnung davon,
nein sie fragte auch gleich ob sie die Flat für uns buchen solle.
So damit dürften wir wenn wir aus England zurück kommen mit Internet fersorgt sein.

Nach diesem Erfolg gings weiter nach Calais,
wo wir uns zu Fuß zum Hafen durchschlugen.
Am Hafen angekommen wurden Fährentickets gekauft.
Das lief ebenfalls Problemlos.
Auch ein Anruf bei unserem Londoner Hostel brachte gute Neuigkeiten,
es ist kein Problem das wir später kommen.
Nach einiger Wartezeit gings dann endlich in die Fähre in der wir gerade sitzen,
und aufs Meer schauen.
Wir müssen heute im Prinzip nur noch den 37 Minuten Fußweg von Dover Habor zu Dover Railwaystation meistern,
dann sollte der Tag in trockenen Tüchern sein.
Ich freue mich auch schon tierisch auf ein Bett und ne gehörige Portion schlaf.
Wobei auch ein ausgewogenes Essen mal ganz cool wäre,
McDonalds-Zeuch so wie Müsliriegel hab ich so langsamm genug.

Alles in allem doch ne sehr coole Erfahrung was so geht und was man so meistern kann
4.8.09 –20:40

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.