Sein

durch tunnel
über täller
dem abendrot entgegen
vorbei an landschaften,
es genießen.

es genießen unterwegs zu sein,
es genießen auf dem weg zu sein,
es mit jedem Moment dem Ziel etwas näher zu sein
es genießen zu sein,
im hier und im jetzt und irgendwie eigentlich doch auch ganz wo anders.

This entry was posted in Nachdenklich, out of my head and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.