[ interrail ] Der Sonne entgegen

nach unserer Ankunft am gestrigen Mittag in Strasbourg,
mit anschließendem Kaffe trinken sowie SIm Karte besorgen,
ist einige zeit vergangen.
Nachdem wir das mobile Internet vorerst trotz bemühens nicht zum laufen bekamen,
irgendwie ist das Paket nicht buchbar weil unsere Identität nicht bestätigt ist (zumindest hab ich das so rausgelesen).
Also mussten wir auf Mc Donalds zurückgreifen,
was allerdings auch gut funktionierte.
Daher so kam es zu dem Post von gestern.

Danach haben wir noch weitere Zeit im Mc Donalds tot geschlagen,
und sind gegen 22:30 in die Wartehalle des Bahnhofs umgezogen.
Zuvor hatten wir beschlossen in Strasbourg für die kurze Nacht auf eine Unterkunft zu verzichten.
Leider holte uns diese Entscheidung gegen 2 Uhr am heutigen Tag wieder ein,
in Form eines Wachmanns, der uns freundlich aber bestimmt nach draußen geleitete.

So da waren wir also, 2 Uhr Nachts auf Strasbourgs-Strassen.
Um die Zeit bis zur ersten Zugfahrt zu vertreiben, haben wir Strasbourg zu Fuß erkundet.
Hierbei wurden die Rucksäcke gefühlt mit jeder Stunde schwerer,
und auch die Beine fingen erstmals leicht an sich zu melden.

Schlußendlich kamen wir rechtzeitig um 5 Uhr wieder zum Straßbourger Bahnhof,
um uns in den Zug nach Metz zu begeben.
Leider gabs bisher noch kein wirkliches Frühstück sondern lediglich ein paar Müsli-Riegel,
hoffentlich ändert sich das ja noch.

This entry was posted in Interrail 2009 and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.