Teamdrive – Dropbox mit eigenem Server

UPDATE Feb. 2011:
Mitlerweile gibt es etwas meiner Meinung nach besseres: Sparkleshare,
was auch open source ist.
Zwar noch beta aber aus dem Bauch herraus besser als Teamdrive also mal ansehen bitte =)

Mein Text zu Sparkleshare ist hier

Vor einiger Zeit hab ich das Programm Dropbox entdeckt,
Eine sehr schöne Idee zur Synchronisation von Ordnern über mehrere Rechner hinweg.

Für mich hatte das ganze jedoch einen Haken,
meine Daten lägen unverschlüsselt bei einer Firma,
die mir noch nicht mal Geld dafür abnimmt.

Das war für mich keine Lösung also habe ich nach Möglichkeiten gesucht,
das ganze auf eigenem Speicher zu realisieren. Ich wurde auf rsync und unison aufmerksam gemacht, allerdings war das alles nicht das was ich suchte.
Gestern schließlich fand ich die Lösung für mein Problem: Teamdrive,
eine Software die es ermöglicht Ordner zu Syncen, genau wie Dropbox,
jedoch auf beliebigen WebDav Speicherplatz.
Das non-Plus-Ultra, die Daten werden verschlüsselt abgelegt.

Also alles in allem so ziemlich das was ich suchte,
nur 2 Fragen bleiben offen:
Wieso muss man einen Account erstellen um Teamdrive zu Nutzen (wenns mein eigener Space ist kann das denen doch Egal sein)

und Wie funktioniert die Verschlüsselung,
was ist der Key, und komm ich da ran ohne Teamdrive?

Ich will die Tage mal versuchen Antworten auf diese Fragen zu finden,
fürs erste ist das jedoch ein schönes Programm :)

This entry was posted in Technik, Uncategorized and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Teamdrive – Dropbox mit eigenem Server

Leave a Reply

Your email address will not be published.