Eine lange Reise – auf dem Weg zum Hackerspace

Lange ist es her, dass jemand irgendwie fast beiläufig die Flause eines Hackerspaces, eines Erfakreises in Frankfurt fallen lies.
Seitdem ist das ganze gereift, einen langen Weg gegangen.
Ich erinnere mich an Sätze wie “Wenn wir bis ende des Jahres einen eingetragenen Verein haben sind wir echt gut” und dachte “pha, jetzt ist September, das wird doch ein leichtes sein”.
Die Zukunft sollte zeigen das ich im Unrecht war. Sechs Monate werden vergangen sein, von der Gründung bis zur Eintragung dieses Vereins. Sechs Monate in denen ich immer wieder dachte, jetzt müssen wir doch alles richtig gemacht haben, jetzt muss doch alles stimmen.

Heute glaube ich das es wichtig war zu denken es sei eine leichte Übung, das es wichtig war zu glauben das Ziel sei schon fast erreicht. Denn hätte ich gewusst, dass es so lange dauern würde, hätte ich vielleicht nie die Motivation gehabt mich an dem Projekt zu beteiligen.
Vielleicht ist es manches mal einefach wichtig Visionen zu haben, und sie sich näher zu träumen als sie sind, um die Karft aufzubringen anzufangen. Einfach los zurennen. Einfach dem Ziel näher zu kommen, auch wenn man es heute nicht erreichen wird.
Ich habe das Gefühl, dass man diese Fähigkeit viel zu leicht verliert und sie sich selber erhalten muss, um nicht unterzugehen.

In diesem Sinne auf zur nächsten Etape…

This entry was posted in out of my life and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.