[ FSyncMS ] Version 0.11 – Setup Page

Stefan war fleißig und hat eine Setup-Page für den FSyncMS
gebaut.
Daraus ist Version 0.11 des FSyncMS erwachsen.

Bei Neuinstallationen sollten jetzt nach dem Upload einfach das Verzeichnis aufrufen, und dem Setup folgen.

Alte installationen können die setup.php direkt löschen, und das Script wie gewohnt benutzen.

Achtung, Fehlerquelle, ist die setup.php vorhanden verweigert der FSyncMS aus sicherheitsgründen den Dienst.

In diesem Sinne viel Spaß mit der neuen Version.
Download hier
| Alte Anleitung für das Installieren ( mit SQLite-DB ) | ganz ursprünglicher Post

This entry was posted in FSyncMS, Synchronsiation, Technik and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

16 Responses to [ FSyncMS ] Version 0.11 – Setup Page

  1. Cris says:

    Super Klasse .. eigentlich.
    Habs auf meinem Syno DS212+ installiert.

    MySql db mit Latin1_bin angelegt da ja wohl UTF etwas zu kurz kommt laut den Kommentaren .
    setup.php erfolgreich aufgerufen, Tabellen wurden angelegt (danach setup.php gelöscht).
    PC Firefox Sync aufgerufen, neues Konto mit URL zum NAS.
    Klappt! Daten werden in die db eingetragen.

    Laptop FF im LAN per 3 zeiligem Code (nicht den Wiederherstellungsschlüssel) mit PC FF verbunden.
    Klappt auch. Aber dann, ja dann passiert nix mehr. Eigentlich sollte doch irgendwann z.B. die Lesezeichensymbolleiste identisch sein. Addons, Tabs, Einstellungen hab ich auf beiden ausgelassen.

    Bin leider ratlos. Im deutschen Syno Forum kam auch noch kein Tip. :(

  2. unknown says:

    Vielen Dank für Alles. Nach einiger Mühe hat es geklappt, abe ich hab festgestellt, dass sich inzwischen einiges geändert hat und hab deshalb die Installtions-Prozedur nochmal aufgeschrieben und hänge Sie einfach hier an (wenn es denn geht):

    **************************
    Weave-Server für FireFox Synchronisierung mit FSyncMS Version 0.11 (Ableitung von Weave-Minimal-Server) einrichten:

    ACHTUNG HINWEIS ZUM VERSTÄNDNIS: ich war zu faul mir erwähnte Meldungen im Wortlaut genau aufzuschreiben und gebe diese deshalb nachfolgenden sinngemäß wieder. Also bitte entsprechend sinngemäß zurück übersetzen oder mit erscheinenden Meldungen vergleichen.

    Der Server kann sowohl im Internet auf einem ganz normalen Webspace, als auch lokal auf dem Mac zum Beispiel unter MAMP oder noch besser direkt auf dem Weg installiert werden.

    Es gibt allerdings einige Dinge zu beachten:
    es wird PHP 5 benötigt
    es wird ein MySQL oder eine SQLLight-Datenbank benötigt
    wenn der Server im Internet eingerichtet wird ist eine SSL-Verbindung dringend angeraten.

    Installation:
    1. einfach das Verzeichnis auf den gewünschten Webspace kopieren.

    2. die Datenbank einrichten und die relevanten Daten (Host, User, Datenbankname, Passwort) merken.

    3. wenn SSL verwendet wird dieses einrichten und darauf achten, dass das Verzeichnis nicht mit den normalen HTTP-Protokoll erreichbar ist (kann zum Beispiel mit .htaccess konfiguriert werden)

    4. jetzt im Browser das Verzeichnis des Servers in dem die Index.php liegt aufrufen. Der Aufruf ist erfolgreich, wenn eine Seite erscheint, auf der der Typ der Datenbank (MySQL oder SQLLight) ausgewählt werden kann.

    5. hier den Typ der Datenbank auswählen und bestätigen. Jetzt sollte eine Seite erscheinen auf der relevanten Daten für die Verbindung zur Datenbank eingegeben werden können (Host, User, Datenbankname, Passwort). Diese eingeben und bestätigen.
    Wenn alles o.k. ist und die Verbindung zur Datenbank hergestellt werden konnte, wird automatisch in diesem Verzeichnis in dem auch die anderen PHP-Dateien liegen eine neue Datei mit dem Namen settings.php erzeugt. Es erscheint eine Meldung, dass die Datei setup.php gelöscht werden kann. Ich empfehle diese Datei setup.php nicht zu löschen, sondern einfach den Namen etwas abzuändern, so dass sie nicht mehr erkannt wird. Dann kann sie notfalls nochmal verwendet werden.

    6. sitzt noch mal im Browser das Verzeichnis des Servers in dem die Index.php liegt aufrufen.
    Wenn alles gut gelaufen ist erscheint ein Hinweis, dass es sich nicht um eine Firefox Anfrage handelt.
    Vermutlich ist aber nicht alles gut gelaufen, denn bei mir war es immer wieder der Fall, dass der Pfad nicht korrekt war und eine entsprechende Meldung erschien.

    7. Wenn der Pfad falsch ist folgendes tun, ansonsten zu Punkt 8 übergehen:
    die Datei settings.php in einem Editor öffnen und prüfen, welcher Pfad eingetragen ist. Es sollte genau der Pfad eingetragen sein, wieder auch im Browser verwendet wird um die Index.php aufzurufen (auch die Index.php selbst sollte im Pfad stehen und der ganze Pfad sollte mit einem ‘/’ abschließen). Das Ganze speichern und so lange korrigieren, bis der Hinweis erscheint, dass es sich nicht um eine Firefox Anfrage handelt.

    8. o.k. des Servers konfiguriert und die Datenbank besteht, jetzt müssen wir auf einer Firefox-Installation einen User einrichten. Ich empfehle dieses auf der Firefox-Installation zu machen, die üblicherweise am häufigsten verwendet wird (am Hauptcomputer).
    Dazu in Firefox unter “Firefox => Einstellungen ” den Reiter “Synch” auswählen und hier die Option einen neuen Benutzer anlegen anklicken. Es erscheint eine Maske in der eine E-Mail und ein Passwort plus Bestätigung eingegeben werden können.

    9. die entsprechenden Daten eingeben und dann in dem darunter liegenden Select-Feld auf ” eigenen Server verwenden” umschalten. Nun kann an dieser Stelle die Adresse zu unserem eigenen Server eingetragen werden. Diese sieht genauso aus, wie wir sie vorher eingegeben hatten, um den Server aufzurufen, in dem die Index.php Datei liegt.

    10. alles korrekt ist synchronisiert Firefox nun erstmalig mit unserem Server und liegt auch den Benutzer in der Datenbank an. Soll das ganze zurückgesetzt werden, weil irgendetwas nicht funktioniert hat, dann muss den Benutzer manuell wieder aus der Datenbank gelöscht werden, denn sonst ist der Benutzername belegt. Es kann durchaus sein, dass der Benutzer korrekt angelegt wurde (nicht im Klartext sondern sowohl E-Mail, als auch Passwort verschlüsselt) aber dennoch keine Synchronisierung stattgefunden hat. Wenn dies der Fall ist erscheint beim synchronisieren unten in einer Fußzeile der Hinweis “Passwort oder Benutzer nicht korrekt”. Die Ursache hierfür ist unklar, ich habe jedoch festgestellt, dass das wahrscheinlich keinen Fehler der Datenbank ist, sondern vermutlich wieder in der Verbindung zum Server begründet liegt. Es könnte auch sein, dass es notwendig ist die Schreibrechte der Dateien, bzw. des Verzeichnisses zu ändern (ich fand einen entsprechenden Hinweis im Internet, das die Rechte auf 777 stehen sollen). Ich hatte so ein Problem, konnte es leider nicht lösen und hab mich dann dazu entschieden, es lokal auf MAMP zu installieren, wo es schließlich keine Probleme gab, und es einzig sowieso besser ist weil es auch sicherer ist.

    Vielleicht doch das:
    wenn es Synchronisierung klappt, dann stehen in der Datenbank jede Menge Einträge, die aber verschlüsselt sind.

    11. wenn schließlich die Synchronisierung erfolgreich war, kann nun eine andere Firefox-Installationen für die Synchronisierung vorbereitet werden. Dazu einfach diese andere Installation starten und hier in “Firefox=>Einstellungen=>Synch” auf ich habe schon einen Account klicken. Es erscheint ein Fenster in dem 3 Zeilen mit Buchstaben und Zahlen stehen. Um die Synchronisierung schließlich zu starten muss in der Hauptinstallation, also die, in der wir die Haupteinstellungen gemacht haben ebenfalls unter “Firefox=>Einstellungen=>Synch” auf den Link neues Gerät hinzufügen geklickt werden. Auch hier erscheint dann ein Fenster mit 3 Zeilen, die aber leer sind. Hier nun einfach die Buchstaben-Zahlen-Kombination von der anderen Firefox Installation eingeben und bestätigen. Das war’s. Jetzt dauert es ein kleines wenig und dann sind die beiden Installationen synchronisiert.

    **************************

    Viel Spass

    • Sönke Brecht says:

      7. Wenn der Pfad falsch ist folgendes tun, ansonsten zu Punkt 8 übergehen:
      die Datei settings.php in einem Editor öffnen und prüfen, welcher Pfad eingetragen ist. Es sollte genau der Pfad eingetragen sein, wieder auch im Browser verwendet wird um die Index.php aufzurufen (auch die Index.php selbst sollte im Pfad stehen und der ganze Pfad sollte mit einem ‘/’ abschließen). Das Ganze speichern und so lange korrigieren, bis der Hinweis erscheint, dass es sich nicht um eine Firefox Anfrage handelt.

      In Zeile ca. 65 der index.php steht:

      if (!empty($_SERVER['PATH_INFO']))
      $path = $_SERVER['PATH_INFO'];
      else if (!empty($_SERVER['ORIG_PATH_INFO']))
      $path = $_SERVER['ORIG_PATH_INFO'];
      else
      report_problem("No path found", 404);

      Dies funktioniert nur, wenn der Apache auch das entsprechende Feld vorhält. Bei meinem Server tut er das nicht, daher ergänzte ich zu folgenden Zeilen:


      f (!empty($_SERVER['PATH_INFO']))
      $path = $_SERVER['PATH_INFO'];
      else if (!empty($_SERVER['ORIG_PATH_INFO']))
      $path = $_SERVER['ORIG_PATH_INFO'];

      /* PHP-Standard für Selbstreferenzierung -> http://php.net/manual/en/reserved.variables.server.php */

      else if (!empty($_SERVER['SCRIPT_NAME']))
      $path = $_SERVER['SCRIPT_NAME'];

      else
      report_problem("No path found", 404);

  3. kekz says:

    Danke für deine/eure Arbeit!! Heute installiert und mit Firefox 14.01 + Firefox Home zum Laufen gebracht! :-)

  4. Johan says:

    Hi,

    I use your sync scripts with MySQL. But my laptop crashed and I don’t remember my username and password .
    I have access to the MySQL DB and I also have the recovery key. Is there a way i can recover my username and passowrd?

    • admin says:

      Actualy Username and Password are only used for Auth against the server.
      It should be possible to simply replace the Password in Database to get Access again.
      But you will only get Access to the Crypted Data and will need the recovery key with firefox to decrypt / use it.

  5. Chal says:

    Kann es sein, dass der Sync mit dem eigenen Server auf Android FF nicht funktioniert? Hat das schon jemand getestet?

    • admin says:

      Leider kann ich zum aktuellen Android FF nichts sagen.
      Ich hatte das vor urzeiten mal getestet
      bedauerlicherweise wird die Sync-Api allerdings öfters einfach so geändert, und leider auch nicht immer abwärtskompatibel.

      Es kann also sein das aktuell kein Sync mit Android FF möglich ist,
      ich habe aber kein passendes Device kann also werder verifizieren noch falsifizieren noch anpassen.

    • thomas says:

      hi,
      das selbe Problem habe ich auch mit dem aktuellen Firefox 16.0.1 auf Android.
      Ich habe immer eine “Bitte geben Sie eine gültige Server-Adresse ein.”
      Beim Firefox die URL eingegeben, kommt ja beim 1. mal die Frage nach dem Zertifikat, das ich in Firefox als Ausnahme hinzufüge. Danach erscheint die Meldung dass es keine Sync-Anfrage war. Mit FF unter Linux klappt ansonsten alles prima.
      Muss ich eventuell ein Zertifikat im Android-System installieren?

    • thomas says:

      kleiner Nachtrag:
      Das Einrichten von Android-Clients funktionierte bei mir nur über den 3-Zeilen-Code (ist natürlich bequemer). Mit dem Wiederherstellungscode in den erweiterten Einstellungen beim Sync-Konto Hinzufügen funktionierte es wie oben beschrieben nicht. Was im falle eines Verlustet aller(!) Sync-Geräte blöd wäre.
      Leider habe ich keine Möglihckeit gefunden, dass Root-CRT von CAcert.org in ANdroid zu importieren. Firefox stürzte beim Abruf der root.pem jedesmal reproduzierbar ab.

  6. Chal says:

    Vielen Dank fuer die Rueckmeldung. Ich werd mich mal selbst auf die Suche begeben. Solltest du irgendwelche neuen Informationen haben bitte ich dich mir diese mitzuteilen.
    Vieleicht koennte den Sync zu Android auch jemand anders ausprobieren.

  7. Manfred says:

    Hi,

    vielen Dank für dieses nette Stück Software. Nach einigem hin und her konnte ich FSyncMS jetzt auch zum Laufen bringen. Anzumerken ist, dass mein Hoster $_SERVER[‘AUTHORIZATION’] standardmäßig nicht bereitstellt. Der Key ist in dem Array einfach nicht vorhanden, was eine Authentifizierung immer fehlschlagen lässt. Eine .htaccess-Datei mit folgendem Inhalt im FSyncMS-Verzeichnis schafft Abhilfe:


    DirectoryIndex index.php

    RewriteEngine On
    RewriteRule .* - [env=HTTP_AUTHORIZATION:%{HTTP:Authorization},last]

    Den rettenden Hinweis fand ich auf http://stackoverflow.com/a/7876726

    • John says:

      Danke an Manfred für sein Kommentar ($_SERVER[‘AUTHORIZATION’]) und die beigefügte .htaccess, das hat meine Installation auch lauffähig gemacht! (sollte vielleicht an zentraler Stelle erwähnt werden)

      Hatte davor die Fehlermeldung:
      Sync encountered an error while syncing: Incorrect account name or password. Sync will automatically retry this action

    • Jan says:

      Auch von mir danke an Manfred. War schon kurz vor dem Aufgeben!

  8. marc says:

    Ist das normal das so eine Sync Database im MySQL mal ebend 6 megabyte groß wird? ich mein, für son paar bookmarks… In der Datenbank “wbo” sind bei mir über 9000 Einträge. Das kann doch nicht gut sein, oder?

    BTW: Danke für den tollen Script! :)

    • admin says:

      Die History wandert da auch rein, wenn du das nicht ausgestellt hast….
      und das sind schnell mal ein paar Zeilen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *